Português
 English
 Deutsch
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
 T o u r e n   u n d   A u s f l ü g e 
G

Historische Algarve- ein Hauch von Vergangenheit

Lange bevor erst Römer und dann die Mauren die Region besetzten, gab es hier schon phönizische und keltische Handelsniederlassungen- später wurde sie dann der Ausgangspunkt Portugiesischer Entdeckungsfahrten in die „Neue Welt“. Einige Spuren dieser bunten und abenteuerlichen Vergangenheit sind heute noch vorhanden. Besuchen Sie die ehemalige Hauptstadt Silves, ihre imposante mittelalterliche Burg und Kathedrale, einst Schauplätze von Schlachten zwischen Nord Afrikanischen Garnisonen und blutrünstigen Kreuzrittern. Genießen Sie den Ausblick von dem höchsten Gipfel der Algarve, Foia, über dem schläfrigen Bergdorf Monchique gelegen, und versetzen Sie sich in die Lage Heinrichs des Seefahrers, der früher von Sagres aus über das Kap St Vincent, Europas Südwestlichster Punkt, seine Schiffe entsandte.

Preise: 30

























Ein Portugiesischer Abend

Entspannen Sie sich in der einmaligen Stimmung einer ländlichen Algarve Gaststätte. Noch weitgehend von dem Massentourismus unberührt, wird hier getanzt und musiziert wahrend landesübliche Speisen aufgetragen werden. Das Abendessen sowie Getränke während der Mahlzeit sind im Preis inbegriffen.

Preise: 39 €














Fatima- Wallfahrt gen Norden

Die Fahrt zu Portugals größtem Heiligtum führt durch einsame Landstriche in denen Hirten, Stierkämpfer und Pferde zu Hause sind. Es geht über Vila Franca de Xira an die Mündung des Tagus und an den Ort an welchem Lucia dos Santos im Jahre 1917 ihre  Visionen der Jungfrau Maria hatte. In dem Wallfahrtort Fatima, der jedes Jahr tausende von Gläubigen empfängt, erwartet Sie die Kapelle der Erscheinungen, die ‚Cova de Iria’ sowie die Basilika. Der Tagesausflug beinhaltet ein gewisses Maß an Freizeit für ein Mittagessen oder Einkaufsbummel, bevor es heimwärts geht. Auf dem Weg können die Häuser der drei Hirtenkinder, von denen Lucia eines war, in Velinhos bei Aljustrel besichtigt werden.

Preise: 34 €





















Der Osten ruft

Eine offene Dünenlandschaft ersetzt die raue Felsenküste des Westens desto weiter man sich in Richtung Spanien begibt. Der ruhige Eindruck den die Hauptstadt Faro erweckt erliegt bald dem emsigen Treiben in Olhao, einer der letzten noch auf Hochtouren laufenden Fischereihäfen der Region. Ein ganz anderes Erscheinungsbild bietet das nicht weit entfernte Tavira, auch „Venedig der Algarve“ genannt. Kanäle und Brücken sowie Straßencafes erinnern eher an den Flair der Mittelmeerküste als an den Atlantik. Nicht weit von der Grenze bietet sich eine wunderbare Aussicht über den Ria Formosa Naturpark, der eine Vogelwelt von unglaublicher Vielfalt aufweist. Auch viele Fischarten, Flamingos, Muscheln und Wildgänse haben auf diesem 20,000 ha großen Schutzgebiet ihr Zuhause. An dem Ufer des Guadiana, ein Fluss der auf natürliche Art und Weise Spanien von Portugal trennt, steht Vila Real de Santo Antonio, eine Stadt die auf Geheiß des Staatsminister Marques de Pombal klar strukturiert nach dem 1755.Erdbeben erbaut wurde. Es ist ihnen frei gestellt Ayamonte auf der anderen Seite der Flussmündung per Fähre zu besuchen.

Preise: 32































Hauptsache Einkaufen

Eine Gelegenheit sich mit der öfters vernachlässigten Hauptstadt Faro (seit 1756) bekannt zu machen. Der Ausflug beschränkt sich nicht nur auf die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten, sondern bietet auch jede Menge Einkaufsmöglichkeiten- interessant ist der Vergleich zwischen den kleinen Läden in der Fußgängerzone und dem hoch modernen Einkaufszentrum mit seinen Europa-weit vertretenen Großkonzernen.

Preise: 22
















Sevilla

Ein Tag in der aufregenden Hauptstadt Andalusiens. Die Tour der historischen Altstadt beinhaltet die Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel der Maria Luisa Parkanlage, dem Spanischen Platz und dem alten Jüdischen Viertel. Es bleibt dann noch genügend Freizeit um der imposanten Kathedrale einen Besuch abzustatten, Einzukaufen, oder sich den köstlichen ‚Tapas’ zu widmen.

Preise: 30
















Quarteira Markt

Das ehemalige Fischerdorf ist mächtig gewachsen und beherbergt heute den wohl bekanntesten Zigeunermarkt der Region. Hier gibt es Alles von gehäkelten Tischdecken bis zu Lederartikeln zu günstigen Preisen- man darf auch feilschen!

Preise: 15 €















Stadtrundfahrt in Lissabon

Ein Tagesausflug in die Stadt der Sieben Hügel, die als eine der schönsten Europas gilt. Die Ankunft erfolgt über die eindrucksvolle Brücke des 25.April, nach dem Datum der Nelkenrevolution in 1974 bennant, und führt vorbei an imposanten Römischen Aquedukten in das Zentrum. Ein Spaziergang durch das historische Alfama Viertel folgt der Besichtigung des Jeronimo Klosters, dem Turm von Belem und des Denkmals der Entdeckungen. Mittagsessen und Einkaufsmöglichkeiten gibt es im berühmten Rossio, bevor die Heimfahrt über die längste Brücke Europas (Vasco da Gama) angetreten wird.

Preise: 32




















Loule Markt-frisch vom Land

Samstag ist Markttag in der größten Stadt im Landesinneren der Algarve- Zwiebeltürme, Obst und Gemüse, alles ist frisch und köstlich reif. Natürlich gibt es auch Fisch, Fleisch, duftende Gewürze und Oliven sowie lebendige Hühner und Kaninchen- ein Paradies für Schnäppchenjäger wartet vor den Markthallen. Ein Abstecher in die Stadt ist kein Thema, bevor eine gratis Weinprobe die Rückfahrt versüßt.

Preise: 15 €















Lagos & Sagres- das Ende der Welt

Lagos, einst ein bedeutender Überseehafen, ist Heute die schönste und aus historischer Sicht ursprünglichste Stadt der Algarve. Die massive Stadtmauer erinnert an das Mittelalter während der moderne Segelhafen die Verbundenheit mit dem Ozean weiterleben lässt. Sehenswert ist auch die ungewöhnliche Felsformation auf dem Weg an ‚das Ende der Welt’, das Kap St Vincente, welches hoch über dem romantischen Fischerhafen von Sagres thront

Preise:  20

 



















Silves & Monchique- abseits vom Trubel

In diesen beiden Orten im Hinterland gehen die Uhren noch etwas anders. Schlendern Sie gemütlich am Arade Ufer der ehemaligen Hauptstadt Silves entlang, entdecken Sie die Römische Brücke und die gotische Kathedrale. Imposant ist auch die mittelalterliche Burg hoch über der Stadt, welche an die glorreiche Vergangenheit erinnern lässt. Auf der anderen Seite des Odelouca Flusses in den Bergen liegt Monchique und sein berühmtes Heilbad, Caldas. Der Ort selbst scheint sich dem hektischen Treiben an der Küste entzogen zu haben, und lässt den Besucher das moderne Leben eine Zeitlang vergessen. Oberhalb der Kopfsteinpflaster Gassen liegt Foia, der mit knapp über 900m höchste Gipfel der Algarve- hier gibt es eine wunderbare Aussicht über die sich vor ihnen erstreckende Küstenebene.

Preise:  20 €
























Gibraltar

Der Tagesausflug bringt Sie an Sevilla vorbei durch die wunderschöne Landschaft Andalusiens und Jerez de la Frontera nach Gibraltar. Hier haben Sie dann 5 Stunden Zeit um Einzukaufen oder sich einer Besichtigung des Felsens anzuschließen.

Preise: 34 €














Sevilha & Gibraltar

Der erste Tag wird in der äußerst interessanten Hauptstadt Andalusiens, Sevilla, verbracht. Ein Fremdenführer zeigt ihnen die hübsche Maria Luisa Parkanlage, die großzügig entworfenen Spanien und Amerika Plätze, und das historische ‚Bairro de Santa Cruz’ Jüdische Viertel. Danach können Sie weitere Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die größte gotische Kathedrale oder die ;Alcazar’ koeniglichen Palaeste auf eigene Faust erkunden. Einzigartig sind auch die Läden an der ;Calle Sierpes’ und die vielfalt von typischen ‚Tapas’ Restaurants in der Altstadt. Ein abendlicher Besuch des hierzulande traditionellen Flamenco Schauspiels im ‚Pateo Andaluz’ kann durch ihren Betreuer arrangiert werden.
 Der zweite Tag führt Sie in das Einkaufsparadies Gibraltar, wo Sie während ihres 5-Stuendigen Aufenthalts auch die berühmten Sankt Michaels Höhlen und Berberaffen besichtigen können. Auch eine organisierte Tour der Britischen Felsenenklave steht ihnen zur Verfügung

Preise: 95 €



























Sevilha & Gibraltar & Tânger

Der erste Tag wird in Sevilla verbracht (wie oben) bevor die Reise weiter nach Algecirias zum Abendessen und Übernachtung geht.
 Der zweite Tag fängt mit einer kurzen Schifffahrt hinüber nach Afrika an. Hier erwartet Sie ein ortskundiger einheimischer Führer der Sie mit der alten und weltoffenen Stadt Tanger bekannt machen wird. Zum Mittagsessen gibt es eine traditionelle Kus-Kus Mahlzeit bevor es ihnen frei steht die Marktstände zu erkunden oder einfach nur die einzigartige arabische Atmosphäre zu genießen.
 Der dritte Tag führt zurück über die Meeresenge nach Gibraltar für einen 5-Stuendigen Aufenthalt (wie oben) bevor es bei Dämmerung Richtung Algarve geht
.

Preise: 159 €






















Evora- Kultur, Wein und mehr

Die Museum Stadt Evora, in 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, wartet nicht nur mit besonderen architektonischen Schätzen auf, sondern ist auch das Zentrum eines der bedeutensten Portugiesischen Weingebieten. Gesehen haben muss man die frühgotische ‚Se de Santa Maria’, eine der schönsten Kathedralen Portugals, den römischen Diana-Tempel, die mit Knochen bestückte ‚Capela dos Ossos’ in der Sankt Francisco Kirche und den Heinrichsbrunen auf dem Giraldo Platz. Die Mittagszeit ist ihnen überlassen bevor der Besuch einer Weinkellerei demonstriert wie ein edler Tropfen hier hergestellt wird. Auf der Rückfahrt wird die historisch wichtige Burg bei Monsaraz besichtigt.

Preise: 36.60 €






















Lissabon, Sintra & Estoril

Der erste Tag konzentriert sich auf die imposante Hauptstadt Portugals an der Flussmündung des Tagus. Viele der historisch-gesehen wichtigsten Merkmale wie zum Beispiel das Jeronimo Kloster, der Turm von Belem und das Denkmal der Entdeckungen werden ihnen näher gebracht bevor sich die Gelegenheit einer Fahrt mit den berühmt gewordenen Straßenbahnlinien 12 und 28 bietet. Man kann aber auch die herrlichen Ausblicke über die Stadt auf einem Spaziergang durch das alte Jüdische Viertel genießen. Die Gestaltung des Abends ist ihnen überlassen.
 Der zweite Tag führt Sie über die sehenswerte Stadt Sintra nach Cascais, dem vor Lissabon gelegenem Nobel Badeort. Von hier geht die Fahrt weiter nach Estoril, die Portugiesische Heimat des Motor und Tennis Sports, und zurück für eine Entspannungspause zur Hauptstadt. Auf dem Weg Richtung Algarve wird die Vasco da Gama Brücke, die längste Europas, überquert
.

Preise: 87 €